Referenzen


Amtsgericht Weißwasser

Bauherr/Auftraggeber: SIB Bautzen
Baujahr: 2016 – 2018

Unsere Leistungen:

Bauwerk – Technische Anlage KG 410 – 430

Quelle: Foto Karsten Lehmann

Über 1,18 Millionen Euro investierte das Land Sachsen in die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes und verfolgte damit in erster Linie das Ziel, das Gericht behindertengerecht und brandschutzsicher herzurichten. Jetzt hat das Gebäude einen Aufzug erhalten.
Zudem wurden die Elektro- und Heizungsinstallation überarbeitet und Maler- sowie Bodenbelagsarbeiten in den Büroräumen des Haupthauses durchgeführt.
Die Eingangshalle wurde wieder in den Zustand von 1910 restauriert.
Am Amtsgericht Weißwasser sind sechs Richter, zehn Rechtspfleger und zwanzig Servicekräfte beschäftigt, es werden zwischen 15 und 20 Fälle pro Woche hier verhandelt.
Zuvor wurden in einzelnen Bauschnitten einige Baumaßnahmen wie z. Bsp. neue Toilettenanlagen oder Fenster, getätigt. Diese Umbauten wurden in der Sanierung berücksichtigt.

Umnutzung 1. Grundschule in Weißwasser

Bauherr/Auftraggeber: Stadt Weißwasser
Baujahr: 2010 – 2011 (Fahrstuhl 2013)

Unsere Leistungen:

Bauwerk – Technische Anlage KG 410-430

Quelle: Foto Karsten Lehmann

Die Schule wurde 1912 erbaut und steht unter Denkmalschutz.
Sie ist ein Wahrzeichen für die Stadt Weißwasser.
Zwischenzeitlich beherbergte der Schulkomplex bis 2005 die 1. Grundschule und die 1. Mittelschule. 2009/10 erfolgte eine Sanierung der Schule, bei der auch ein Außenfahrstuhl errichtet wurde.
Die Grundschule wird dreizügig betrieben und ein Hortbereich ist integriert.

Neubau Kindergarten Regenbogen

Bauherr/Auftraggeber: Stadt Weißwasser
Baujahr: 2017 – 2018

Unsere Leistungen:

Bauwerk – Technische Anlage KG 410-430 und 480

Quelle: Foto Karsten Lehmann

Gut vier Millionen Euro investiert die Stadt Weißwasser derzeit in einen Neubau für die Kindertagesstätte „Regenbogen“, der direkt neben der Eisarena in Weißwasser entsteht.
Der Neubau ist ein eingeschossiges Gebäude, welches in drei Bauteile gegliedert ist, hat Platz für 130 Kindergarten- und Krippenkinder. Fertigstellung ist für November 2018 geplant.
Die von uns geplanten und begleiteten Gewerke haben ihre Arbeiten bereits Ende September fertiggestellt.

Turnhalle der 1. Grundschule Weißwasser

Bauherr/Auftraggeber: Stadt Weißwasser
Baujahr: 2009 – 2010

Unsere Leistungen:

Bauwerk – Technische Anlage KG 410-430

Quelle: Foto Karsten Lehmann

Die „Schule 1“ in Weißwasser wurde als Standort für eine zentrale Grundschule entwickelt. Da keine oder nur unzureichende Anlagen für den Schul- und Freizeitsport zur Verfügung standen, erfolgte der Neubau einer Einfeldsporthalle ohne Zuschauerränge. Die Halle ist als Stahlrahmenkonstruktion errichtet, der Anbau mit den Sozial-, Umkleide und Technikbereichen wurde im Mauerwerksbau erstellt.

Das Vorhaben wurde mit Fördermitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen unterstützt

Neubau Dreifelderhalle in Weißwasser

Bauherr/Auftraggeber: Stadt Weißwasser
Baujahr: 2009 – 2011

Unsere Leistungen:

Bauwerk – Technische Anlage KG 410-430

Quelle: Foto Karsten Lehmann

Die Turnhalle an der 2. Mittelschule wurde als Dreifelderhalle mit Zuschauerrängen errichtet, bestehend aus drei Feldern mit Mehrzwecknutzung nach DIN 18 032-1 mit je 27 x 15m, Tribüne für 200 Gäste, Medienaufstellplatz, zwei Umkleiden mit Duschen und WCs behindertengerecht, gesamtes Erdgeschoss barrierefrei und behindertengerecht nach der DIN 18 040. Für Großveranstaltungen (mit ca. 600 Zuschauer) wird die Spielfeldfläche genutzt. Als Besonderheit bleibt der Einsatz von nachhaltigen Bauprodukten zu erwähnen. Die Bauzeit betrug 1,5 Jahre.

Neubau NEG Bürogebäude

Bauherr/Auftraggeber: NEG Weißwasser
Baujahr: 2016 – 2017

Unsere Leistungen:

Bauwerk – Technische Anlage KG 410-430

Quelle: Foto Karsten Lehmann

Im Juni 2017 wurde der neue Firmensitz nach neunmonatiger Bauzeit der Entsorgungsgesellschaft fertiggestellt.
In dem attraktiven Flachbau sind Büros, Aufenthalts- und Besprechungsräume, Garderoben mit Trocknung für die Dienstkleidung sowie Sanitärraume entstanden. Im Nebengebäude entstand eine neue Werkstatt mit dazugehörigen Lagerräumlichkeiten. Bei der Baumaßnahme wurde der Zeitplan eingehalten und der Kostenrahmen nicht überschritten.
Im Bürogebäude wurde eine Pelletsanlage mit Wärmerückgewinnung installiert, die über drei Heizkreise die einzelnen Bauteile versorgt. Alle Büroräume sind klimatisiert.
In den Räumen wurden Deckengeräte verbaut. Die installierte Lüftunganlage versorgt alle Sozialräume sowie die WC-Anlagen.